Lagenbeschreibung

Hattenheimer Wisselbrunnen

Der Hattenheimer Wisselbrunnen zählt neben dem Erbacher Marcobrunn und dem Hattenheimer Nussbrunnen zu den drei berühmten Brunnenlagen im unteren Rheingau und damit zu den berühmtesten Weinbergen in Deutschland. Er befindet sich in einer Höhenlage von ca. 100 m mit einer Exposition der Haupthangrichtung direkt nach Süden zum Rhein hin.
Die durchschnittliche Hangneigung beträgt ca. 8 %.
Die Bodenstruktur besteht aus leichterem tertiären Mergel sowie tiefgründigen Lössen.

Es gibt unterschiedliche Deutungen der Namensherkunft. So kann der Name von Wiesel, von der Wiese oder der Wisselbeere (auch Holzkirsche genannt) abgeleitet werden. Bei diesen Versuchen der Ableitung hat man jedoch immer das „t“ in der Schreibweise von 1211 und 1470 nicht berücksichtigt. Eine andere Variante erklärt den Name deshalb mit einer Verballhornung des lateinischen „Fistula“, was Röhre bedeutet und auf den dort befindlichen Brunnen verweist. Der Lagenname ist heute gut sichtbar auf der gemauerten Brunnenstube lesbar.

In der neuen, vierstufigen Klassifikation des VDP wird der Hattenheimer Wisselbrunnen als Grosse Lage bzw. Grand Cru eingestuft. Analog zum Klassifikationssystem im Burgund verzichten wir konsequenterweise auf den Ortsnamen. Die Weine aus dem Hattenheimer Wisselbrunnen zeigen eine feine, ins rotbeerige changierende Frucht gepaart mit einer pikanten Säure und einer charakteristischen Kräuternoten. Die Weine zeigen eine große Lagerbeständigkeit.

» Die Lage anzeigen

Wisselbrunnen Riesling Große Lage 2012 | Art.-Nr. 12-4013

Wisselbrunnen Riesling Große Lage 2012

Degustationsnotiz

Helles Gold mit Grünreflexen. Kraftvolles, opulent-schmelziges Bukett mit viel süßer, cremiger Frucht, Pfirsich, etwas Fruchtcocktail, einem klein wenig Banane, Kräutern, cremig-sahnigen Noten und merklich mineralischen Komponenten.
Später weiße Schokolade, Kakaopulver und etwas süße Grapefruit.

Am Gaumen fett, schmeichelnd und sehr cremig.
Voller Körper, unterstützende Säure in perfekter Balance zur Restsüße, süße eingelegte Frucht, aufkommende Noten von Papaya, etwas Birnenkompott und Pfeffer.
Ein klassisches Rheingauer Grand Cru, das zurzeit erst in Ansätzen zeigt, was in ihm steckt, und über großes Potenzial verfügt.

Speiseempfehlung

Perfekt zur gut gewürzten asiatischen Küche. Der Wein verträgt auch einiges an Schärfe. Hummer in Butter-Honigsauce.

Weinbereitung

Negativselektion im Weinberg bei Lesebeginn. Handlese mir weiterer Selektion im Weinberg. Ca. 12 Stunden Maischestandzeit auf Rappen. Pressung in pneumatischer Tankkelter. Vergärung in Edelstahltanks mit speziell ausgewählten, geschmacksneutralen Reinzuchthefen. Initialkühlung auf 17°C; dann sukzessiver Temperaturanstieg während der langgestreckten Gärphase auf ca. 20°C. Teilausbau (60%) im Halbstückfass (600 l Vernou, nicht getoastet, dampfgebogen, Zweitbelegung).

Bewertung

Jancis Robinson, Nov 2013 / Drink 2015-2030
17.0+ Points
Wisselbrunnen Riesling Große Lage 2012

“Peachy, minty - super fragrance and lovely texture. Very pleasing and immediate. (RH)”

Anbaugebiet Rheingau
Rebsorte Riesling
Alter der Rebstöcke Pflanzdatum 1994
Jahrgang 2012
Alkoholgehalt 12,5% Vol..
Restzucker 10,3 g/l
Säure 7,0 g/l
Lesezeitpunkt 21.10.2012
A.P. Nr. 33037 026 13
empfohlener Trinkzeitraum 2013 – 2022
empfohlene Trinktemperatur 12°C
Verschluß Naturkork (Amorin)
vdp baron knyphausen charta baron knyphausen